Der 3. Nutzerdialog

 

 

 

 

 

 

 

Am 18. Januar 2018 fand wieder im Großen Sitzungssaal des Rathauses Schubertstraße der dritte und damit letzte Nutzerdialog zum geplanten Familienzentrum statt.

 

Hier befassten sich die Teilnehmer schwerpunktmäßig mit der Innenausstattung, den Flächen und Materialien im Familienzentrum. Näheres zu den Materialien erfahren Sie hier.

 

Zu Beginn wurde aber erst einmal wieder die Einarbeitung der Ergebnisse aus den ersten beiden Nutzerdialogen in die vorhandenen Pläne beurteilt. An wenigen Stellen wurden noch kleine Änderungen vorgenommen. Näheres zu den Außenanlagen erfahren Sie hier. Näheres zu den Innenräumen erfahren Sie hier.

 

Auch an diesem Nutzerdialog nahmen Vertreter der Nutzergruppen und der Stadtverwaltung teil (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Denis Andernach, Bau Eins Architekten
  • Bahnemann, Bau Eins Architekten
  • Klaus Eicke, PGNU
  • Cornelia Holler, Stadt Obertshausen
  • Michael Jentzsch, Stadt Obertshausen
  • Thomas Kirschner, Stadt Obertshausen
  • Christiane Kreuchauff, Tausendfüßler
  • Nicole Luque, Tausendfüßler
  • Nadine Melzer, Stadt Obertshausen
  • Renata Menga, Sonnentauschule
  • Corinna Pestka, Stadt Obertshausen
  • Mischa Sendelbach, Sonnentauschule
  • Jutta Walter, Tausendfüßler

Moderiert wurde die Veranstaltung von Kristina Oldenburg von KOKONSULT.

 

Am Ende des 3. Nutzerdialogs waren alle Bedürfnisse und Anforderungen der Nutzer besprochen, entsprechend berücksichtigt und vermerkt. Alle Entscheidungen und Änderungen sind somit endgültig verabschiedet, es werden keine Änderungen mehr vorgenommen. Sie fließen jetzt in die endgültigen Pläne ein, die Anfang März bei der Bauaufsicht zur Baugenehmigung eingereicht werden.

 

Die Arbeiten am Familienzentrum liegen zum bisherigen Stand im vorgegebenen Kostenrahmen.